Nachlass Eugen Wirth

Der ehemalige Direktor des Instituts für Geografie der Universität Erlangen-Nürnberg und Dekan der deutschen Orientgeografie vermachte seinen Nachlass dem Museum für Islamische Kunst. Seine frühesten Fotos stammen aus dem Jahr 1953.

Schwerpunkt des fotografischen Konvoluts von Eugen Wirth liegt auf landschaftlichen und städtebaulichen Gegebenheiten.
Auf seinen ausgedehnten Forschungsreisen hat er beinahe alle damals bekannten historischen Orte und Kulturdenkmäler Syriens abgelichtet und so in ihrem räumlichen Zusammenhang erfasst.

Diese Gesamtdokumentation stellt ein bedeutsames und besonderes Zeugnis des syrischen historischen Erbes dar.


 

Fotosammlung (Auswahl)