Sammlung Marwan Musalmani

Der syrische Fotograf Marwan al-Musalmani (1935 – 2013) hinterließ ein sehr umfangreiches Werk über das syrische Kulturerbe.

Von 1958 bis 1995 leitete er die Fotoabteilung der Generaldirektion der syrischen Antikenverwaltung (DGAM) in Damaskus und begleitete die bedeutendsten archäologischen Grabungen fotografisch, u.a. in Ugarit, Ebla, Mari und Palmyra.

Anlässlich seiner Ausstellung mit dem Titel „Das Rollsiegel in Syrien: Zur Steinschneidekunst in Syrien zwischen 3300 und 330 v. Chr.“ in Tübingen, wurde ihm 1968 die Ehrendoktorwürde verliehen. Während der 1980er und 1990er Jahre resultierten aus seiner fotografischen Arbeit viele Ausstellungen weltweit, womit er wesentlich zu einem veränderten Bild über die Geschichtsträchtigkeit Syriens beitrug.

Auch die Ausstellung  „Islamische Architektur in der Syrischen Arabischen Republik“ im Museum für Islamische Kunst im Jahr 1981, zeigte einen kleinen Ausschnitt seiner umfangreichen Arbeit.

Er gründete die Syrische Fotografische Gesellschaft in Damaskus.


 

Fotosammlung (Auswahl)