Sammlung Rami Alafandi

Der aus Aleppo stammende Archäologe Rami Alafandi promoviert über „Designs and Motifs of Polychrome Wooden Panelling (ʿAjami) of Aleppine Houses During the Ottoman Period“ an der Architekturfakultät der internationalen Islamischen Universität in Malaysia.

Sein Interesse an Aleppiner farbigen Wand- und Deckenvertäfelungen entstand durch ein freiwilliges Engagement
bei Restaurierungsarbeiten am Haus Ghazala; dieses Haus wurde durch die Kämpfe in Aleppo teilweise beschädigt.

Seine Sammlung von fast 7000 Fotos entstanden zwischen 2004 und 2010, umfasst historische Gebäude in Aleppo und viele andere archäologische Stätten in Syrien.

Seit 2018 gehört Rami Alafandi zum Aleppo-Team „Crossroads Aleppo“ des Syrian Heritage Archive Project. Dadurch hat er die Möglichkeit, im Museum für Islamische Kunst in Berlin, am sogenannten „Aleppo-Zimmer“ zu arbeiten. Die Wandvertäfelung in diesem Empfangsraum ist eine der ältesten und besterhaltenen syrisch-osmanischen aus Holz.


 

Fotosammlung (Auswahl)