Archiv Michael Meinecke zu Raqqa

Diese umfassende Dokumentensammlung ist eng mit der Arbeit von Michael Meinecke verknüpft, welcher die langjährigen Ausgrabungen der frühabbasidischen Palaststadt Raqqa leitete.

Das Raqqa-Archiv gehört dem Deutschen Archäologischen Institut und lagert als Dauerleihgabe am Museum für Islamische Kunst. Es umfasst eine umfangreiche Fotothek mit über 4000 beschrifteten Schwarz-Weiß-Fotokartons, das Planarchiv mit 500 Originalplänen und die gesamte schriftliche Dokumentation aus 12 Grabungskampagnen.

Fast alle darin dokumentierten Gebäude sind heute überbaut und nicht mehr sichtbar. Zu diesem Archiv gehören auch Materialien über Architekturzeugnisse der Großregion Raqqa.


 

Fotosammlung aus der Grabungsdokumentation von Raqqa (Auswahl)